Resilienz stärken in Pandemiezeiten

Im Rahmen des Programms AUF!leben der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung vermitteln wir Achtsamkeit an 1.000 pädagogische Fachkräfte. Damit können wir Kinder und Erwachsene im Corona-Stress stärken und  sie in ihrer Selbstfürsorge unterstützen.

In insgesamt 83* Kursen erlernen Pädagog:innen aus Kitas, Schulen und Berufsschulen Strategien zur eigenen Stessbewältigung und üben, wie sie kleine Achtsamkeitsmomente in den Schulallag einbauen und an Kinder und Jugendliche weitergeben können. Die Kurse werden von zertifizierte Achtsamkeitslehrenden geleitet und nach einem dafür entwickelten, einheitlichen Curriculum durchgeführt.

*neben der Förderung von 50 Kursen durch das Programm AUF!leben haben engagierte Lehrende 23 zusätzliche Kurse ehrenamtlich anboten.

Das AKiJu-Curriculum - 16 Stunden Achtsamkeit

Das neue AKiJu Curriculum dient der Vermittlung von Achtsamkeitspraxis an pädagosches Personal in Bildungseinrichtungen von der Kita bis zur Berufsschule.

Entwickelt wurde es von erfahrenden Achtssamkeitsllehrenden und Pädagogen, darunter z.B. Vera Kaltwasser. Die 16 Kursstunden erstrecken sich über einen Zeitraum von 6 Wochen. Sie bieten neben angeleiteten Übungen Raum für Reflexion und Austausch. Zusätzlich gibt es kleine Hausaufgaben.

Je nach lokaler Situation finden die Kurse in Präsenz oder online statt. In Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Heidelberg wird das Projekt 2022 evaluiert.

Die Achtsamkeitskurse für pädagogische Fachkräfte (AKiJu-Curriculum) sind eine Initiative von AKiJu e.V. – Achtsamkeit für Kinder und Jugendliche in Kooperation mit dem MBSR-MBCT Verband und finden im Rahmen von Auf!LEBEN  statt. AUF!leben – Zukunft ist jetzt. ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Das Programm gehört zum Aktionsprogramm Aufholen nach Corona der Bundesregierung.

Mehr zum Thema

 

Einfach ausprobieren!

Atem-Anker eine kleine Atemübung von Mascha Blankschyn